MATTHIAS LEUPOLD - Video & Ausstellung SZENISCHE PHOTOGRAPHIEN 1983 - 1995


 

Die Photo Edition Berlin präsentierte am 24. Februar  2018  die Ausstellung des Berliner Künstlers Matthias Leupold. Mit einer Rede von Ekkehard Maaß.

Dauer der Ausstellung: 26. Februar - 16. Mai  2018.

 

Matthias Leupold ist kein Dokumentarfotograf, so "realistisch" seine Bilder auch erscheinen mögen. Die Realität seiner Bilder ist immer inszeniert. Geboren 1959 in Ost-Berlin, lebte er dort im Bezirk Prenzlauer Berg bis zu seiner Auswanderung in den westlichen Teil der Stadt 1986. Seit 1983 arbeitet er an Bildern, inszeniert mit Schauspielern Gegenwelten zum ostdeutschen Alltag. Seine Recherchen und die Auseinandersetzung mit deren Normen und Konventionen führten ihn dazu, Bilder der "Realität hinter der Realität" zu suchen und Themen, die außerhalb der öffentlichen und propagierten Selbstvergewisserung liegen.

 

In der Ausstellung zeigten wir eine Auswahl von Einzelwerken der Szenischen Fotografien aus den Jahren 1983- 1995, als auch die Serien "Fahnenappell" und "Die Schönheit der Frauen". Die Rede zur Eröffnung hielt Ekkehard Maaß, der den Literarischen Salon in Berlin-Prenzlauer Berg 1978 gründete und zu einem der wichtigsten Treffpunkte einer Künstlergeneration wurde, die sich 10 Jahre vor dem Ende der DDR von der sozialistischen Ideologie lossagte.

 

Photo Edition Berlin presented the exhibition of Berlin-based artist Matthias Leupold on February 24, 2018. With a speech by Ekkehard Maaß.

Duration of the exhibition: 26 February - 16 May 2018.

 

Matthias Leupold is not a documentary photographer, as "realistic" as his images may appear. The reality of his images is always staged. Born in East Berlin in 1959, he lived there in the Prenzlauer Berg district until his emigration to the western part of the city in 1986. He has been working on images since 1983, staging counter-worlds to everyday life in East Germany with actors. His research and the confrontation with their norms and conventions led him to search for images of the "reality behind reality" and themes that lie outside the public and propagated self-assurance.

 

In the exhibition we showed a selection of individual works of scenic photography from the years 1983- 1995, as well as the series "Fahnenappell" and "Die Schönheit der Frauen". The opening speech was given by Ekkehard Maaß, who founded the Literary Salon in Berlin-Prenzlauer Berg in 1978 and became one of the most important meeting places of a generation of artists who renounced socialist ideology 10 years before the end of the GDR.



Video der Eröffnung "SZENISCHE PHOTOGRAPHIEN 1983 - 1995"

am Samstag, den 24. März 2018 mit einer Rede von Ekkehard Maaß.

Edit by bndberlin

Video of the opening "STAGED PHOTOGRAPHS 1983 - 1995"

on Saturday, 24 March 2018 with a speech by Ekkehard Maaß.

Edit by bndberlin



Der Fotograf und Filmemacher Matthias Leupold im Gespräch mit dem Galeristen Gunther Dietrich anlässlich seiner Einzelausstellung in der Photo Edition Berlin 2018.

Edit by bndberlin

Photographer and filmmaker Matthias Leupold in conversation with gallery owner Gunther Dietrich on the occasion of his solo exhibition at Photo Edition Berlin 2018.

Edit by bndberlin





Geben Sie Ihre E-Mailadresse ein,
um unseren Newsletter zu erhalten
E-Mailadresse:
Name: