ANTONIO BRICEÑO


Omnipresence


Omnipräsenz

 

Carl Jung's Vision der menschlichen Psyche zieht nach sich den unerschöpflichen Auftrag, alle Mythologien neu zu überdenken, als eine kulturelle Manifestation des kollektiven Unbewussten.

 

Götter und Dämonen tauchen als Erscheinungen von Archetypen auf: Urbilder, die allen Menschen gemeinsam sind, unabhängig von Zeit und Raum und die sich symbolisch durch Träume, Wahnvorstellungen, Götter und Mythen in allen Kulturen manifestieren.

 

Diverse Archetypen wurden in der Jungianischen Psychologie aus der griechisch - römischer Mythologie konstruiert. In der Tat sind eine Vielzahl der Persönlichkeits- und psychologischen Merkmalen aus Überlagerungen dieses reich bebilderten und gefeierten Pantheons der Antike entnommen.

 

Die Serie Omnipräsenz setzt sich stilistisch mit der griechisch-römischen Mythologie mithilfe der fotografischen Collage auseinander. Die Werke reflektieren die archetypische Substanz von einigen Gottheiten und gibt ihnen durch die digitale Montage eine zeitgenössische Wirklichkeit. 

 

 

Ceres / Demeter: eine Muttergöttin - die Fruchtbarkeit der Erde verkörpert durch das Getreide, als das Fundament unserer Kultur. 90% der menschlichen Ernährung basiert auf drei Hauptfrüchten der seit Jahrtausenden gezüchteten Kulturen: Reis, Mais und Weizen.

 

Neptun / Poseidon: Gott der Ozeane - ungestüm, überwältigend und gewalttätig. Über 80% des Planeten wird von seiner Herrschaft bedeckt und zu einem großen Teil hängt unsere Existenz davon ab. Nichts desto trotz führen weltweite Verschmutzung, Überfischung und Erwärmung der Ozeane zum Verlust der Fischressourcen.

 

Venus / Aphrodite: die Göttin der Schönheit, der sexuellen Anziehungskraft und Liebe. In dieser globalisierten Welt der ihresgleichen suchenden menschlichen Migrationen, wächst die Vielfalt durch die ethnischen und interkulturellen Beziehungen. Die Bilder entsprechen Menschen gemischter Abstammung während eines paroxysmalen Orgasmus.

 

Bacchus / Dionysos: der Gott der Tragödie, Ekstase und Trunkenheit. Jede Kultur auf der ganzen Welt hat einige oder viele der unzähligen berauschenden Methoden und Ressourcen, die zur Offenbarung des Göttlichen führen. Die Werke basieren auf einer Studie über den Konsum psychotroper Drogen bei jungen Schülern im Alter von 13 bis 18 Jahren in Spanien.

 

Artemis / Diana: die Göttin der Urwälder und der wilden Tiere. Sie ist der Archetypus von Umweltschützern, die uns vor dem Verlust der Wälder warnen. Die Abbilder korrespondieren mit den ältesten Bäumen auf dem Planeten, deren Existenz bedroht ist.

Omnipresence

 

Carl Jung’s vision of the human psyche entails the inexhaustible cof reconsidering all mythologies as cultural manifestations of the collective unconscious.

 

Therefore, gods and demons emerge as epiphanies of the Archetypes: primordial constitutive images common to all mankind, regardless of time and place, that manifest themselves symbolically through dreams, delusions, gods, and myths of all cultures.

 

Divers archetypes have been constructed in Jungian psychology from Greco- Roman mythology. Indeed, a myriad of images, personality traits, and psychological features derive from this profusely illustrated and celebrated pantheon.

 

The series Omnipresence looks into Greco-Roman mythology through the lens of photographic collage. It reflects on the archetypal substance of several deities, and offers an image of our contemporary reality created by the digital superposition of pictures.

 

Ceres / Demeter: a mother goddess, the fecundity of the Earth embodied by cereals, as the very foundation of culture. 90% of the human diet is based on three main grain crops that have been domesticated for millennia: rice, corn and wheat.

 

 

Neptune / Poseidon: god of the oceans, impetuous, overwhelming and violent. About 80% of the planet is covered by his dominions, and our subsistence depends on them to a large extent. Nevertheless leads worldwide pollution, overexploitation and overheating of the oceans to the loss of its fish ressources.

 

 

Venus / Aphrodite: the goddess of beauty, sexual attraction and love. In this globalized world of unparalleled human migrations, our diversity increases as interethnic and cross-cultural relations thrive. The images correspond to people of mixed ancestry during the paroxysm of orgasm.

 

Bacchus / Dionysus: the god of tragedy, ecstasy, and drunkenness. Every culture around the world has used some or many of the uncountable intoxicating methods and resources that lead to the epiphany of the Divine. The images presented are based on a study on the use of psychotropic drugs among young students –ages 13 to 18- in Spain.

 

 

Artemis / Diana: the goddess of virgin forests and wild animals. She is the archetype of environmentalists, who warn us about forest loss. The images correspond to the oldest trees on the planet, whose very existence is severely threatened.

 



Edition:

 

Serie: "Omnipräsenz". Pigmenttinte auf Archivpapier. Edition 5 + 2 AP

Series: "Omnipresence".  Ink prints on archival paper (Hahnemühle). Ed.  5 + 2 a.p.

 

Bitte kontaktieren Sie uns über die Größe, Auflage und Preise.

Please contact us for more information about the size, edition and prices of the works.



newsletter