GOTTFRIED JÄGER


Rotationsprogramm, 1971


Verlaufsprogramm von zufälligen zu bestimmten Ordnungen auf der Basis der Rotation (Programmebene 1). Elementarzeichen ist die Grundform der Arbeit Thema und Variationen I, „Rost“, von 1960. Eine zweite Programmebene bildet die Farbe, bestehend aus einem Repertoire von neun Farben des Spektrums nach dem Schema Blau-Grün-Rot mit den entsprechenden Sekundärfarben. Das Elementarzeichen erhält durch Farbfilterung jeweils eine der neun Farben des Repertoires.

 

Der Rotation fällt die Aufgabe der Formgebung des Verlaufs von einer determinierten zu einer zufallsbestimmten Ordnung auf der Bildebene nach Algorithmen zu. Auch das unterschiedliche Kolorit des Einzelbildes ergibt sich daraus. Ergebnis ist eine Bildtafel im Format 130 x 175 cm, die in sechs Spalten und acht Reihen 48 Farb-Unikate, je 18 x 18 cm, zeigt. Eine zweite Bildtafel, 40 x 130 cm, enthält das Elementarzeichen als Objekt sowie die Beschreibung des gesamten Programms.

 

Gottfried Jäger

 

Erstausstellung: Wege zur Computerkunst. Kunsthalle Bielefeld, Juni-Juli 1971.

 

Erstpublikation: Gottfried Jäger: Ästhetische Aspekte der Fotografie I: Zufall als Programm, Der gelenkte Zufall, in: Color, Foto-Journal (Starnberg), Heft 3, 1972, S. 35-37.

Processing program of random to controlled order based on rotation (program level 1). Elementary characters are the basic form of the work Theme and Variations I, “Rust,” from 1960. Color (program level 2), consists of a repertoire of nine colors within a blue-green-red color-scheme spectrum with appropriate secondary colors. The elementary characters receive one of these nine colors through the use of a color filter.

 

The rotation defines the course of order, spanning from defined to random order according to algorithms. Individual pictures consequently ensue in different colors. The result is a picture board in the format 130 x 175 cm, displaying 48 uniquely colored pictures in six columns and eight rows, each sized 18 x 18 cm. A second picture board formatted 40 x 130 cm contains several elementary characteristics as an object as well as the description of the entire program.

 

Gottfried Jäger

 

First Exhibition: Wege zur Computerkunst (Ways to Computer Art). Kunsthalle Bielefeld, June-July 1971.

 

First Publication: Gottfried Jäger: Aesthetic aspects of photography I: Randomness as a programm, the guided coincidence, in: Color, Foto-Journal (Starnberg), Vol. 3, 1972, p. 35-373.




newsletter